Florian Schüller

1. Wann und warum haben Sie sich für eine Partnerschaft mit Femtec entschieden?
Vielfalt ist ein wichtiger Wert in unserem Unternehmen und wir profitieren davon. Deshalb möchten wir herausragende MINT-Frauen für uns gewinnen und gezielt fördern. Hierbei hilft uns die seit 2005 bestehende enge Partnerschaft mit Femtec!

2.Was ist das Besondere an Femtec-Absolventinnen und Stipendiatinnen?
Es sind großartige Frauen, die Lust haben, „Technik fürs Leben“ zu entwickeln und Innovationen voranzutreiben.

3. Was bedeutet das Femtec Netzwerk für Ihre Organisation?
Bei Bosch gibt es über 80 Femtec Alumnae, welche sich als Remarkable Women zu einem internen Netzwerk zusammengeschlossen haben, um sich gemeinsam für Vielfalt einzusetzen. Das ist eine starke Gemeinschaft!

3. Was sind Ihre Botschaften an die Stipendiatinnen?
Macht das, was Euch Energie gibt und strebt darin nach dem Optimum! „Karriere machen“ bedeutet nicht für alle das gleiche und ist individuell – hierbei unterstützen wir Euch.

4. Wie nehmen Sie das Femtec Netzwerk wahr?
Das Femtec Netzwerk ist eine für uns einzigartige Kooperation von Unternehmen und Hochschulen. Es zählt zu unseren erfolgreichsten Netzwerken, um herausragende weibliche Talente kennen zu lernen. Und wir sind stolz, Teil dieser tollen Gemeinschaft zu sein.

„Das Femtec Netzwerk zählt zu unseren erfolgreichsten Netzwerken, um herausragende weibliche Talente kennen zu lernen. Und wir sind stolz, Teil dieser tollen Gemeinschaft zu sein.“

Florian Schüller Director Corporate Human Resources Management, Robert Bosch GmbH