Zum Inhalt springen

MINT interdisziplinär – die MINT Zukunftskonferenz von MINT Zukunft schaffen

Mit dem Übergang von der Industrie- zur digitalisierten Wissens- und Kreativgesellschaft ändern sich auch die Ansprüche an die MINT-Bildung. Statt einer eher starren, rein technischen Perspektive sind kreative, interdisziplinäre Ansätze gefragt. Etliche MINT-Initiativen sind crossdisziplinär unterwegs, darunter Maker-Garagen, Kunst-MINT-Wettbewerbe, Sport- oder Musikschulen mit MINT-Schwerpunkt, Drehbuchautoren, MINT-Wissenschaftler und viele weitere.

Um zu diskutieren, welche Möglichkeiten und Potenziale eine solche Bildung bietet, lädt die Initiative „MINT Zukunft schaffen“ am 12. Dezember zu ihrer jährlichen Zukunftskonferenz in Berlin, die dieses Jahr unter dem Motto „MINT Quer – Potentiale der Crossdisziplinarität für die MINT Bildung“ steht. Neben Vorträgen von Experten sollen dabei auch konkrete Best-Practice-Beispiele im Mittelpunkt stehen. Außerdem werden bei der Konferenz traditionell die ehrenamtlichen MINT-Botschafterinnen und MINT-Botschafter des Jahres geehrt.

Die Veranstaltung wird am 12. Dezember von 10:00 Uhr bis 17:00 Uhr im Bundeswirtschaftsministerium in Berlin, Invalidenstr. 48, 10115 Berlin, stattfinden.

Das aktuelle Programm der Veranstaltung ist hier abrufbar, die Anmeldung ist hier möglich.

Hauptmenü

Service Infomaterial/Downloads