Zum Inhalt springen

KIM - neues Projekt mit Femtec-Alumnae

Wirtschaft und Wissenschaft wollen mehr weibliche MINT-Talente gewinnen und halten – aber wie genau kann das gelingen? Die Femtec, die seit vielen Jahren den weiblichen MINT-Führungskräftenachwuchs fördert, hat dazu ein neues BMBF-gefördertes Projekt namens KIM gestartet. KIM steht für „Karriereverläufe hochqualifizierter weiblicher (Young) Professionals im MINT-Bereich“ und veranstaltet am Freitag, den 05.12.2014 einen ersten Workshop. Im Mittelpunkt von KIM stehen die vielfältigen Erfahrungen der berufstätigen Femtec.Alumnae bei verschiedenen Arbeitgebern (Industriekonzerne, KMU, Wissenschaftsorganisationen). Sie sind Seismographen ihrer Generation und werden die Arbeitswelt stark beeinflussen. Im ersten Workshop im Dezember werden 24 Young Professionals aus dem Femtec.Network sich u.a. über ihre Karrieremotivation, ihre Erfahrungen beim Berufseinstieg und ihre Wahrnehmung der verschiedenen Organisationskulturen ihrer Arbeitgeber austauschen.

Ziel des Projekts KIM ist es, den Austausch mit und zwischen den Femtec.Alumnae zu initiieren und dadurch erfahrungsbasierte Informationen, Erkenntnisse und Einschätzungen zu Themen rund um den Berufseinstieg und zu den verschiedenen Karrierewegen zu erhalten. 2015 folgen weitere Veranstaltungen, bei denen auch die Femtec-Partnerunternehmen dabei sein werden sowie eine Fachkonferenz, auf der die Ergebnisse in Form von Handlungsempfehlungen präsentiert werden.

Weitere Informationen finden Sie hier.

Femtec-Absolventinnen vernetzen sich - wie hier beim Networking-Day der Femtec und ihrer Partner.

Hauptmenü

Service Infomaterial/Downloads