Zum Inhalt springen

Femtec.Award erstmalig verliehen: Drei Preisträgerinnen ausgezeichnet

Im Rahmen des Sommerfestes am 21. September wurde der Femtec.Award erstmalig verliehen In der Kategorie Leadership setzte sich Luise Schneider durch, die am Fraunhofer-Institut für Intelligente Analyse- und Informationssysteme (IAIS) für die Personalentwicklung verantwortlich ist. Schneider konnte am IAIS mit ihrem Führungskräfte-Entwicklungsprogramm sowie mit ihrer Diversity Campaign das Bewusstsein für Frauen- und Genderthemen schärfen und die Chancengleichheit fördern. Die Diversity Campaign soll nun auch in anderen Fraunhofer-Instituten eingeführt werden.

In der Kategorie Innovation gewann Ye Ji Park, zentrale Ansprechpartnerin am Fraunhofer-Institut für Betriebsfestigkeit und Systemzuverlässigkeit (LBF). Park ist Gewinnerin des Fraunhofer-Ideenwettbewerbs, in dem sich ihre Idee eines Energiegenerators für Textilien bei den ca. 500 Institutsmitarbeitern durchsetzen konnte. Park hat die Idee zu einer Technologie weiterentwickelt, die mittlerweile festes Bestandteil in einem Luftfahrtprojekt ist.

Preisträgerin in der Kategorie Social Impact ist Sarah Ungar, verantwortlich für den Bereich Führungskräfteentwicklung bei der thyssenkrupp AG. Ungar berät bei thyssenkrupp die weltweit Top-Ein-Prozent der Führungskräfte und Talente bei ihrer beruflichen Weiterentwicklung und setzt sich dabei sehr für Frauen in Führungspositionen ein. Als transsexuelle Frau in einer Führungsposition agiert Ungar als starkes Role Model und Vorreiterin für Diversity im Unternehmen.

 

Hauptmenü

Service Infomaterial/Downloads